INFOLIO®-PCR-Folien - Nachhaltig effiziente Folien aus recycelten Altfolien

  • Folienprodukte & -verpackungen – kosteneffizient, nachhaltig, ökonomisch
  • Von der Schlauchfolie über die Flachfolie bis hin zur Abdeckhaube oder zum Folienbeutel.
  • Unsere infolio®-PCR-Folien sind für fast alle Anwendungsgebiete einsetzbar

Angebot / Infos anfordern

Wir haben die PCR Qualität, die Sie brauchen!

Während sich bei dem post-industrial Rezyklat bereits ein sehr hoher qualitativer Standard etabliert hat, lässt sich post-consumer Rezyklat aufgrund seiner höheren Verunreinigungen nicht in allen Bereichen mit denselben Qualitätsanforderungen einsetzen. Um das optimale Verhältnis von Ressourcenschonung und Qualität beizubehalten, können wir als in/folio Verpackungs GmbH auch eine Kombination aus Neuware und recycelten Folien mehrschichtige Extrusionstechniken nutzen und PCR-Kunststoffe hier gekonnt einbinden.

in/folio®-PCR-Folien sind wesentlich geruchsneutraler als andere Folien aus dem gleichen Rezyklat.
Durch das Zusammenspiel der Geruchsneutralisationstechnik gelingt es uns, einen beträchtlichen Teil dieser Geruchsstoffe zu entfernen. Während sich das Extrudersystem vorwiegend um die leicht flüchtigen, niedermolekularen Stoffe kümmert, entfernt der Geruchsneutralisator auch die schwer flüchtigen, hochmolekularen Geruchssubstanzen.

Blauer Engel
Eine Kennzeichnung Ihres Produktes mit dem Umweltzeichen Blauer Engel® ist möglich.

Recyclingfähige & Recycelte PE Folien

Vorgaben der EU mit der Europäischen Strategie für Kunststoffe in der Kreislaufwirtschaft und die Umsetzung auf nationaler Ebene mit dem Verpackungsgesetzt in Deutschland, stellen hohe Anforderungen an die Verpackungsindustrie. Durch den Beschluss der Kunststoffsteuer ab dem Jahr 2021 werden Kunststoffe, welche nicht aus recycelten Kunststoffen hergestellt wurden, mit einer Gebühr belastet. 

Verpackungen sind in vielen Bereichen unverzichtbar! Dennoch berücksichtigen wir als Infolio Verpackungs GmbH einen ressourcenschonenden Umgang mit unseren Verpackungen. Seit Beginn an setzen wir auf minimalen & effizienten Materialansatz bei gleichzeitig höchsten Qualitätsanforderungen! 

Diesen Weg verfolgen wir weiter und bieten neben unseren recyclingfähigen PE-Folien auch Folien aus Rezyklat!

Welche Recyclingmethoden gibt es?

Mechanisches Recycling sortiert, reinigt, zerkleinert und schmelzt Kunststoffabfälle gleicher Type ein und gewinnt daraus neues Granulat (Rezyklat). Eine sortenreine Vorsortiertierung ist entscheidend um ein qualitativ hochwertiges Rezyklat gewinnen zu können. Sehr viel aufwendiger ist dagegen das neu entwickelte 

Chemisches Recyling, hier werden die Kunststoffabfälle in einen rohölähnlichen Zustand auf Molekularebene zurückversetzt. Eine Vorsortierung ist hierbei nicht zwingend notwendig. Diese Methode ist aktuell noch sehr energieintensiv und noch nicht im industriellen Maßstab vorhanden. 

Thermisches Recycling, hier werden Kunststoffe recycelt, welcher keinen sinnvollen Wiederverwertung und technisch keinem vernünftigen mechanischen Recycling zugeführt werden können. Der Kunststoff wird als wertvoller Ersatzbrennstoff an zum Beispiel Zementwerke geliefert. Kunststoffe haben aufgrund Ihrer Kohlenstoff-Polymerketten einen sehr hohen Energiegehalt. Hierbei kann auf andere primäre Energiequellen wie Öl, Gas oder Kohle verzichtet werden.  

Welche Arten von Rezyklat gibt es?

Hierbei unterscheidet man zwischen dem post-consumer (Abfälle des privaten Haushalts) und dem post-industrial (Industrieabfälle) Rezyklat. Während sich bei dem post-industrial Rezyklat bereits ein sehr hoher qualitativer Standard etabliert hat, lässt sich post-consumer Rezyklat aufgrund seiner höheren Verunreinigungen nicht in allen Bereichen mit denselben Qualitätsanforderungen einsetzen. Um das optimale Verhältnis von Ressourcenschonung und Qualität beizubehalten, können wir als Infolio Verpackungs GmbH eine Kombination aus Neuware und recycelten Folien herstellen, indem wir mehrschichtige Extrusionstechniken nutzen und PCR oder PIR Kunststoffe in die Mittelschicht einbinden. In den äußeren Schichten verwenden wir Neuware um technische Beanspruchungen auf die Verpackung standzuhalten.

Können Recyclingfolien nochmals recycelt werden?

Im Gegensatz zu Papier können Kunststoffe nahezu beliebig oft wiederaufbereitet werden, ohne einen Qualitätsverlust zu erhalten. Entscheidend ist hierbei, dass die Folien sehr wenige Verunreinigungen und Störstoffe aufweisen wie zum Beispiel Druckfarben, Kleber oder recyclingunverträgliche Zusätze. Hieraus können wieder qualitativ hochwertige Produkte wie Folien, Beutel, Säcke oder Hauben hergestellt werden. 

Geruchsneutralisation für PCR Folien?

Zu einer Qualitätssteigerung von Rezyklaten aus Post-Consumer-Material tragen kontinuierliche Verbesserungen beim Sortieren, Waschen und mechanischem Recyceln bei. Speziell für unangenehme Gerüche verantwortliche Substanzen ließen sich innerhalb dieser Aufbereitungskette und mit der bestehenden Extrusionstechnik aber nicht ausreichend entfernen. Durch das Zusammenspiel der Geruchsneutralisationstechnik gelingt es, einen beträchtlichen Teil dieser Geruchsstoffe zu entfernen. Während sich das Extrudersystem vorwiegend um die leicht flüchtigen, niedermolekularen Stoffe kümmert, entfernt der Geruchsneutralisator auch die schwer flüchtigen, hochmolekularen Geruchssubstanzen.

Recyclingfähige PE-Folien?

Von der Linearen zur Kreislaufwirtschaft

Die heutigen Produktions- und Konsummuster folgen in der Regel einer linearen Logik: extrahieren, produzieren, konsumieren. Auf diese Weise verlieren Güter nach nur einem Nutzungszyklus durchschnittlich 95 Prozent ihres Rohstoffwertes – Klimawandel und Umweltverschmutzung gehören zu den Folgeerscheinungen. Ein Perspektivwechsel von der Konzentration auf Abfall und dessen Recycling hin zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen ist unumgänglich. Dementsprechend verfolgt die Kreislaufwirtschaft das Ziel, den Wert von Materialien und Produkten in der Wirtschaft so lange wie möglich zu erhalten, d.h....

  • Kunststoffprodukte mit möglichst wenig fossilen Ressourcen produzieren und recycelfähig gestalten (MAKE)
  • Verpackte Güter bestmöglich schützen und die Produkte optimal nutzen (USE)
  • Neue Produkte mit Regranulat produzieren (RECYCLE)

in/folio®-PCR-Folien. Im Einsatz.

Mit gutem Beispiel voran: Profine Group in Pirmasens und Berlin.

Seit September 2021 hat in/folio alle Verpackungsfolien für die Produkte der Profine Group an den Standorten Pirmasens und Berlin erfolgreich auf in/folio®-PCR-Material umgestellt.

Neben den ökologischen und Nachhaltigkeitsaspekten, gibt es natürlich auch weitere Gesichtspunkte. Zum Beispiel sieht man der möglichen Kunststoffsteuer dadurch entspannter entgegen.

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unser gesamtes Unternehmen auf eine lebenswerte, nachhaltige Zukunft auszurichten. Dabei denken wir nicht nur an Ökologie, sondern auch an soziale und wirtschaftliche Anforderungen. Mit unseren Produkten und Herstellungsverfahren schützen wir das Klima und die Meere. Und mit dem Einsatz von Rezyklaten möchten wir Vorbild für intelligente Wertstoff-Kreisläufe sein. Das alles wirkt zusammen und macht uns aus.”

Dr. Peter Mrosik
Geschäftsführender Gesellschafter der Profine GmbH

infolio – Ihr Hersteller, Händler und Lieferant von PCR-Folien

Wir stellen Ihnen gerne die Vor- und Nachteile der einzelnen Folien vor und finden in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen heraus, welche Verpackungslösung für Sie am günstigsten ist. Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot.

Angebot / Infos anfordern

Ein Auszug aus unserem Produktportfolio

Tragetaschen

Hemdchentragetaschen
PE-Tragetaschen
DKT-Tragetaschen
Schlaufen-Tragetaschen
Papiertragetaschen
weitere Ausführungen auf Anfrage

Hauben

Einstellhauben
Schrumpfhauben
SF-Hauben
Klotzbodenhauben
Dehnhauben

Branchenlösungen

Automobilindustrie
Apotheken und Pharmaindustrie
Einzelhandel
Lebensmittelindustrie
Verpackungsindustrie
Baustoffindustrie